Home Aktuelles Kalender Dirigent Kontakt Gstebuch Geschichte Ellikon an der Thur
Aktuelles

>> zurück

Chorreise 2021

2-tägige Vereinsreise vom 28. – 29. August 2021 der Elliker Chöre..........
Etwas müde noch die Einen, fit schon die Anderen, starteten am Samstag, 28. August um 8.05 Uhr
wieder einmal 17 Teilnehmer mit dem Car von Marcel Stillhard von Thurtalreisen
auf einen 2-tägigen Chorausflug. Ziel war diesmal das Engadin.

Kaum gestartet wurde schon das Lied “Bajazzo“ angestimmt um vielleicht den letzten müden
Teilnehmer etwas auf Touren zu bringen.
Den ersten Halt zu Kaffee und Gipfeli gab‘s in Diepoldsau im Rest. Schiffli.
Danach ging die Reise zügig weiter über die Rheintalautobahn bis nach Thusis. Von da Richtung

Tiefencastel. Vorbei durchs Dorf Mulegns, welches durch’s Schweizer Fernsehen “SRF bi de Lüüt“
bekannt wurde unter anderem wegen der Verschiebung der “Weissen Villa“, welche die SRF-
Zuschauer so mitverfolgen konnten.
Marcel chauffierte uns souverän weiter über den Julierpass, St. Moritz bis nach Pontresina, unser
Zielort zum Mittagessen im Restaurant Stationi.

Ein besonderes Highlight erwartete uns gleich nach dem Essen. 2 Pferde-Omnibusse warteten auf
uns um uns ins malerische Val Roseg zu kutschieren. Nach einer 1 ½ stündigen Kutschenfahrt
erreichten wir das Hotel Roseg Gletscher, bestens bekannt durch sein legendäres Dessertbuffet,
welches jedes Herz höher schlagen lässt – einen wärmenden Jagertee dazu mochte man vertragen.

Auf dem über einstündigen Rückweg mit den Kutschen nach Pontresina sank die Temperatur noch
mehr auf winterliche Werte zu, Wolldecken waren ein gefragtes Gut.
Der geheizte Car brachte uns in unser Nachtlager nach Champfer ins Hotel Europa – wo wir bereits
zum Nachtessen erwartet wurden.
Nach einem gemütlichen Dinner ging‘s noch zum Schlummertrunk an die Bar.

Am 2. Tag – nach dem Frühstück – führte die Carfahrt dem Inn entlang durchs Engadin über die
Grenze nach Österreich, sodass der Weg ins zollfreie Samnaun über österreichisches Gebiet
angefahren werden konnte. Jedem standen ca. 4 Stunden zur freien Verfügung, sei’s zum lädele,
einkehren oder sich die Füsse „vertreten“. Die Zeit verging im Fluge. Mit einer Viertelstunde
Verspätung konnte das nächste Etappenziel Stuben - über den Arlberg - unter die Räder genommen
werden.
In Stuben, im Restaurant Rössli, wurden wir aufs herzlichste empfangen. Die gluschtige Speisekarte
animierte Etliche noch etwas Feines aus der gutbürgerlichen Küche zu Gemüte zu führen.
Nach einer kleinen Darbietung unseres sängerischen Könnens machten wir uns auf den Heimweg
Richtung Ellikon an der Thur, welches wir kurz nach 20 Uhr erreichten.
Es waren eindrückliche 2 Tage, welche uns bestimmt noch lange in guter Erinnerung bleiben werden.
Den Organisatoren dieser Reise ein herzliches Dankeschön.

Bericht & Bilder: Franziska Fröhlich



>> zurück